Bangkok

Grünes Thai-Curry

Gaeng Khiao Wan

Das Rezept stammt aus unserem Kochbuch «Welt zu Gast». Die Profiköche der Hiltl Akademie geben ihre Tipps und Tricks gerne in unseren vielfältigen Kochkursen weiter.

Zutaten für 4 Portionen: 

1 kleine Aubergine
0,5 dl Sonnenblumenöl High Oleic
3 EL Öl
½ Zwiebel
1 EL Ingwer, frisch
2 Stängel Zitronengras
25 g Thai-Curry-Paste
½ Limette, Viertel
1 TL Kurkuma
1 TL Meersalz
1 EL Rohzucker
6 dl Kokosmilch
6 dl Gemüsebouillon
200 g Mini-Maiskolben, frisch
200 g Long Beans
250 g Quorn nature
2 EL Rapsöl
Meersalz, schwarzer Pfeffer aus
der Mühle
½ Bund Koriander, frisch
1 Limette

 

Zubereitung:

Die Aubergine in 1,5 cm grosse Würfel schneiden, leicht salzen, 30 Minuten stehen lassen und mit Haushaltpapier trocken tupfen. Zwiebel und Ingwer fein hacken und im Öl anziehen. Zitronengras, Curry-Paste und Limetten-Viertel dazugeben, kurz mit anziehen. Kurkuma, Salz und Zucker dazugeben, umrühren und mit der Kokosmilch ablöschen. Die Sauce 5 Minuten leicht kochen lassen. Die Bouillon beigeben, aufkochen und nochmals 20 Minuten leicht kochen lassen. Zitronengras und Limetten herausnehmen, die Sauce mit dem Stabmixer mixen. Die Long Beans in fingerlange Stücke schneiden und mit den Mini-Maiskolben 3 Minuten blanchieren. Danach in Eiswasser abkühlen. Quorn in 1.5 cm dicke Scheiben schneiden und gut anbraten, auf Haushaltpapier entfetten. Auberginenwürfel separat und portionsweise goldbraun braten, auf Haushaltpapier entfetten. Quorn, Long Beans und Mini-Maiskolben in die Sauce geben, erhitzen, abschmecken und anrichten. Die Auberginenwürfel darüberstreuen, mit Limettenschnitz und Korianderzweigen garnieren. Dazu passt Jasminreis.

Tipps: Quorn kann durch Tofu ersetzt werden und das Gericht wird dadurch vegan.

 

Grüne Thai-Curry- Paste

Zutaten für 280 Gramm:

1 Schalotte
50 g Knoblauchzehen
80 g grüne Chilis, entstielt
10 Kaffirlimetten-Blätter
2 Limetten
1 1⁄2 TL Koriander, gemahlen
1⁄2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
25 g Galgant
1⁄2 TL schwarzer Pfeffer, gebrochen 3/4 TL Kurkuma
1 3/4 EL Meersalz
1,2 dl Rapsöl

 

Zubereitung:

Die Schalotte, den Knoblauch, den Galgant und die Chilis grob hacken. Die Mittelrippe bei den Limettenblättern entfernen, die Blätter mög- lichst fein hacken. Die Limetten heiss waschen, abtrocknen und das Grüne der Schale abreiben.

Die gehackten Zutaten mit der Limetten-Schale, den Gewürzen, dem Salz und der Hälfte des Öls mit dem Stabmixer oder im Mörser zu einer feinen Paste verarbeiten. Die Paste aus dem Mixbecher oder Mörser herausnehmen und mit dem restlichen Öl vermischen.

In einem ein Schraubglas mit Öl bedeckt ist die Paste 4 Wochen im Kühlschrank haltbar.

Tipp: Galgant ist in thailändischen Läden auch unter dem Namen Galanga erhältlich und gehört zur Familie der Ingwergewächse. Vorrätige Thaipaste kann portionsweise eingefroren werden (z.B. in einem separaten Eiswürfelbehälter und Gefrierbeutel). So ist sie mindestens 3 Monate haltbar.

Show details
1 2
8 0
9 2
8 1