Rezept: Zoodles einfach zuhause selber machen



Zucchetti-Spaghetti, auch Zoodles genannt, sind eine Alternative zu normaler Pasta und lassen sich ohne grossen Aufwand auf den Teller zaubern. Besonders gut schmecken sie zusammen mit unserer vegetarischen Hiltl Bolognese.

Wer die Geschmacksknospen ebenfalls entfalten will, ohne die Zoodles selbst zubereiten zu müssen, kann sie in gemütlicher Atmosphöre im bedienten à la carte-Restaurant vom Haus Hiltl geniessen. Zur Tischreservation.


Zoodles

- 1400 g Zucchetti
- Salz, Pfeffer
- Olivenöl
- 1 Zweig Basilikum, gehackt

Zucchetti mit dem Spiralschneider/ -spitzer in Zucchetti-Spaghetti (Zoodles) drehen. Zoodles mit wenig Salz bestreuen, ca. 15 Minuten ziehen lassen und in einem Küchentuch gut ausdrücken. Kurz in einer Pfanne mit wenig Öl schwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einer Spaghetti-Zange im Pastateller anrichten, Bolognese dazugeben, bei Bedarf mit Olivenöl beträufeln und mit Basilikum garnieren.

Hiltl Bolognese

- 100 g Sellerie
- 1 kleine Karotte
- 1 Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe
- 200 g Soja-Gehacktes
- 3 EL Tomatenpüree
- 1 dl Rotwein
- 400 g gehackte Tomaten (Dose)
- 4 dl Gemüsebouillon
- 2 EL italienische Kräuter
- 2 Zweige Basilikum
- ½ TL Rohzucker
- 1 Prise Muskatnuss
- Salz, Pfeffer
- Olivenöl

Den Sellerie rüsten und mit der Karotte in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Etwas Öl erhitzen, Soja-Gehacktes dazugeben und gut anbraten. Gemüsewürfel, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, mit anziehen. Das Tomatenpüree dazugeben und weitere 2 Minuten braten. Mit dem Rotwein ablöschen, gehackte Tomaten beigeben und mit der Bouillon auffüllen. Kräuter fein hacken und mit dem Zucker und den Gewürzen hinzufügen, umrühren und 15-30 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Zurück

`